Volle Hütte im April beim Kabarett-Abend

Kabarett „Boccaccio“ unterhielt satirisch, mal heiter, mal ernst

Kabarett in der Bauhütte in Leipzig

Der Sensenmann hatte auch schon bessere Zeiten

Gunhild Steinhauer und Olaf Schmidt spielten diesmal Episoden aus der eigenen Feder, die sie sich unter ihrem Pseudonym „GuSOS“ ausgeheckt hatten. In den Szenen ging es um Titel wie „Kinderwunsch“, „EinBILDung“, „Machthaber“ oder „Frauen am Steuer“.

Auch ein ursächsisches Ehepaar, im Urlaub in Partenkirchen, war dabei. Naheliegend, dass die liebliche Mundart des Landes zwischen Dresden und Leipzig dabei eine gewisse Rolle gespielt hat. In einer anderen Episode lebte eine desillusionierte Lehrerin ihre Endzeitstimmung auf.
Zum Schluss demonstrierten die beiden, was wohl passiert, wenn auch noch unsere Sprache mit einer Steuer belegt wird. Ein Liebesbrief klingt so gar nicht mehr romantisch, wenn das Buchstabenkontingent nahezu aufgebraucht ist.

Satirischerer Abend in der Bauhütte in Schleussig

Miss Boccaccio zeigte sich in Hochform

Die Bauhütten-Crew freute sich besonders, wieder zahlreiche neue Gäste bewirtet zu haben. Also, auf ein baldiges Wiedersehen zu einem unterhaltsamen Abend in der Könneritzstraße im grünen und jungen Stadtteil Schleussig.

 

 

 

 

Tags: ,

  • Del.icio.us
  • Twitter
  • RSS

Comments are closed.